Donnerstag, 22. Mai 2014

Der Datenklau und seine Folgen - E-Bay und ich

Der Datenklau-Skandal bei E-Bay weitet sich aus: Laut Golem sind alle Nutzer betroffen.

Dass sich da in all den Jahren immer noch nix geändert hat!

2008 war ich überrascht, als vor meiner Haustür ein wütender E-Bay-Kunde stand, der mich entrüstet fragte, wo denn verdammt nochmal das Navigationsgerät sei, dass ich ihm verkauft hatte.

Ich, der noch nie ein Navigationsgerät in der Hand hielt, wusste von nichts.

Ich erfuhr, dass sich bereits eine Art Bürgerinitative von Leuten, die durch mich geprellt worden waren, gebildet hatte. Mit Mühe und Not gelang es mir, die Geschädigten telefonisch zu besänftigen und den "Besucher" zu beruhigen.

E-Bay ging derweil auf Tauchstation. Da konnte auch eine Anzeige bei der Polizei nichts ändern. Meine Briefe (per Post, nicht per E-Mail) blieben unbeantwortet.

Seitdem habe ich diese Ramschbude kaum noch genutzt.

Samstag, 10. Mai 2014

Entrümpeln

Man sagt, dass der Mai ein Monat sei, der alles neu macht. Du hast Recht, Grund zu beklagen hatte ich nie in all diesen Jahren. Ich hatte gerade erst Abitur gemacht, als wir uns trafen. Wir blieben zusammen, vielleicht weil es bequem war, doch in den letzten Jahren machten wir es immer seltener miteinander.

Nun ist die Zeit gekommen, dich für etwas Jüngeres, Schlankeres und Schöneres auszutauschen. Du hast Recht, das mag unfair sein, denn du hast in all diesen Jahren immer stets zuverlässig das gemacht, was ich von dir erwartet hatte. Doch das war wahrscheinlich am Ende zu wenig.

Gib's zu: Wenn die Neue mich heute Abend zum Eurovision Song Contest und nächsten Monat in die Fußballstadien von Brasilien begleitet, dann gibt sie dabei ein verdammt viel besseres Bild ab als du. Nun stehst du hier, betrübt, und ich schaue dich noch einmal an, so wie ich dich in der Vergangenheit immer wieder angeschaut hab'.


Und ich sag danke, liebe Samsung, für 19 Jahre,  die ich dich, du mich und wir uns unterhalten haben.